Aktuelles
EN

Aktuelles

18.01.2022 - DSGVO für Selbständige

Die ISDV veranstalten ein Webinar, in dem die Auswirkungen der DSGVO auf die Arbeitswelt der Selbständigen analysiert wird. Anhand von praxisnahen Fragestellungen, aber auch den konkreten Fragen der Teilnehmenden soll Licht ins Dunkle kommen und vor allem Hürden abgebaut werden, sich überhaupt mit diesem wichtigen Thema zu beschäftigen.

Die ISDV bietet den Mitgliedern ihrer Partnerverbände einen Rabatt von 65% auf den Webinarpreis an. Das Webinar findet Online statt.

Termin: Donnerstag, 27.01.2022, ab 10:00 Uhr

Anmeldung unter:

https://attendee.gotowebinar.com/register/962343573628784651

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

17.01.2022 - Neustarthilfe 2022 gestartet

Seit Freitag, 14.01.2022 kann die Neustarthilfe 2022 im Direktantragsverfahren beantragt werden. Die Regeln entsprechen der Neustarthilfe und Neustarthilfe Plus.

Alle Details findest Du unter:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Dokumente/FAQ/Neustarthilfe-2022/neustarthilfe-2022.html

 

Den "Neustarthilfe 2022"- Rechner findest Du hier:

 https://www.isdv.net/neustarthilfe_plus.html

 

Hier geht es zum Direktantrag:

 https://direktantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/auth/realms/soloselbstaendig/protocol/openid-connect/auth?response_type=code&client_id=antrag-component&redirect_uri=https%3A%2F%2Fdirektantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de%2Fantrag%2Fsso%2Flogin&state=eab975b3-648f-4156-8001-04f8e7c96f54&login=true&scope=openid

 

Die Neustarthilfe 2022 kann bis zum 30.04.2022 beantragt werden.

Die Endabrechnung der Neustarthilfe für die Monate Januar bis März 2022 muss bis zum 30.06.2022 durchgeführt werden (Informationsstand 17.01.2022).

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

14.01.2022 - Fast zwei Drittel aller Unternehmen der Veranstaltungsbranche vor dem Aus?

Laut einer Befragung des ifo Instituts sehen sich Pandemie-bedingt aktuell bis zu 14 % aller Unternehmen in Deutschland in ihrer Existenz bedroht. Schaut man im Detail auf den Dienstleistungssektor und die dort verorteten Berufsfelder, zeichnet sich vielfach ein noch dramatischeres Bild. Nach Datenlage trifft es direkt nach der Reisebranche als traurigem Spitzenreiter die Veranstaltungsbranche weiterhin mit am härtesten. Der Prozentsatz der in diesem Bereich unmittelbar vom Konkurs bedrohten Unternehmen beziffert sich laut Umfrage bereits auf satte 67,4 Prozent. Wir sprechen hier also mittlerweile tatsächlich über das massive Wegbrechen einer Branche, die im Jahr 2019 als sechst stärkste Wirtschaftskraft des Landes noch einen Umsatz von nahezu 130 Milliarden Euro zu verbuchen hatte.

https://www.ifo.de/node/67308

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

07.01.2022 - Überbrückungshilfe 4 jetzt beantragbar

Die Überbrückungshilfe IV ist ab heute, 07.01.2022 über einen prüfenden Dritten beantragbar.
Die Neustarthilfe für das Q1-2022 ist noch nicht beantragbar. Weder direkt noch über den prüfenden Dritten.
Änderungen in der ÜH IV im Vergleich zur ÜH3plus sind auf der Seite des BMWI wie folgt beschrieben (wichtigste Punkt für die Veranstaltungswirtschaft):

  • Förderzeitraum: 1. Januar bis 31. März 2022.
  • Vereinfachter Zugang zum Eigenkapitalzuschuss.
  • Maximaler Fördersatz: bei einem Umsatzeinbruch von mehr als 70 Prozent sinkt der maximale Fördersatz auf max. 90 Prozent (vorher 100 Prozent) der Fixkosten.
  • Anpassung der branchenspezifischen Sonderregelungen:
    • Die Veranstaltungs- und Kulturbranche kann Ausfall- und Vorbereitungskosten für geschäftliche Aktivitäten im Zeitraum September bis Dezember 2021 geltend machen. Die Anschubhilfe (20 Prozent der Lohnsumme im jeweiligen Referenzmonat 2019) wird fortgeführt.
    • Unternehmen der Pyrotechnikindustrie, die im Dezember 2021 einen Umsatzeinbruch von mindestens 80 Prozent gegenüber Dezember 2019 erlitten haben, können Überbrückungshilfe IV beantragen. Auch Lager- und Transportkosten sowie Stornokosten können für diesen Zeitraum zum Ansatz gebracht werden.
    • Private Betreiber von Weihnachtsmärkten, Schausteller und Marktkaufleute, die von den Absagen der Advents- und Weihnachtsmärkte im Jahr 2021 betroffen waren, erhalten einen erhöhten Eigenkapitalzuschlag.
  • KEINE Digitalisierungsförderung
  • Zusätzliche Antragsberechtigung für
    • Unternehmen, die wegen Unwirtschaftlichkeit infolge von Corona-Regeln im Zeitraum 1. bis 31. Januar 2022 freiwillig schließen.
    • Junge Unternehmen, die bis zum 30. September 2021 (vorher 31. Oktober 2020) gegründet wurden.

Mehr Informationen gibt es wie immer in den FAQ auf der BMWI-Internetseite unter folgendem Link:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Dokumente/FAQ/Ueberbrueckungshilfe-IV/ueberbrueckungshilfe-iv.html

 

Autor: Marcus Pohl
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

23.12.2021 - Frohe Feiertage!

Der Vorstand der ISDV wünscht allen frohe Feiertage!

#wirgemeinsamjetzt #isdv #isdvev #frohesfest #selbständigkeit

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

17.12.2021 - BMF: Verlängerung vereinfachter Steuerstundungen

Mit dem Schreiben vom 07.12.2021 verlängert das Bundesministerium der Finanzen (BMF) erneut die Frist für Anträge auf vereinfachte Steuerstundungen durch Steuerpflichtige, die pandemiebedingt in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. Um unbillige Härten zu vermeiden, können Betroffene bis zum 31. Januar 2022 bei der zuständigen Landesfinanzbehörde unter Darlegung einer nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich negativ wirtschaftlichen Situation einen entsprechenden Antrag stellen. Für den Fall, dass einzelne Verlustwerte durch den Antragsteller nicht konkret nachgewiesen werden können, sind die Behörden angewiesen, bei der Prüfung keine zu strengen Anforderungen zu stellen, um Antragsablehnungen zu vermeiden.

Der gewährte Zahlungsaufschub der bis zu diesem Datum fälligen Steuern sowie das Aussetzen von bereits laufenden Vollstreckungsmaßnahmen ist maximal bis zum 31. März 2022 beziehungsweise bei Vereinbarung einer angemessenen Ratenzahlung bis zum 30. Juni 2022 möglich.

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Weitere_Steuerthemen/Abgabenordnung/2021-12-07-steuerliche-massnahmen-zur-beruecksichtigung-der-auswirkungen-des-coronavirus-COVID-19-SARS-CoV-2.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

16.12.2021 - Achtung: Endabrechnung der Neustarthilfe bis Jahresende 2021!

Wer bis zum 31. Oktober 2021 einen Antrag auf Neustarthilfe des Bundes eingereicht und in Folge eine Bewilligung bzw. Teilbewilligung erhalten hat, ist verpflichtet, bis zum 31. Dezember 2021 eine entsprechende Endabrechnung anzufertigen. In dieser sind die tatsächlichen Einkünfte aus dem Förderzeitraum 2021 dem Referenzumsatz aus dem Geschäftsjahr 2019 gegenüberzustellen. Die Abrechnung erfolgt erneut direkt über das Elster-Portal. Wer den Termin versäumt, riskiert die Rückzahlung der Gesamtsumme von maximal 7.500 Euro.

Bescheide über möglicherweise anfallende Rückzahlungen werden im Frühjahr 2022 versendet. Die Rückzahlfrist für Direktantragsteller endet am 30.06.2022 (bei der Beantragung durch prüfende Dritte einen Monat nach Zustellung des Bescheids).

Wer den Antrag über einen prüfenden Dritten (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer etc.) eingereicht hat, erhält für die Endabrechnung eine automatische Fristverlängerung bis zum 31. Dezember 2022.

Link: Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

06.12.2021 - ifo-institut-Pressemitteilung

ifo-Institut Klimaindex der Veranstaltungswirtschaft

"Die vierte Coronawelle hat den zaghaften Optimismus der Branche aus den Vormonaten kollabieren lassen“ sagt Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo-Umfragen.

Damit bestätigt das ifo-Institut unsere Befürchtungen, die wir der Bundesregierung und den Landesregierungen seit Monaten aufzeigen in konkreten und unabhängigen Zahlen.

Hier geht es zur kurzen Pressemitteilung:

https://www.ifo.de/node/66707

 

Bild: Klaus Wohlrabe, ifo-Institut.

#isdv #ForumVeranstaltungswirtschaft #ifo

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

24.11.2021 - Die Ampel steht.

In der heutigen Pressekonferenz der Koalitionäre wurde verkündet, dass die Regierungskoalition beschlossen ist. Jetzt müssen noch die Gremien der Parteien zustimmen und dann haben wir eine arbeitsfähige Regierung.
Wir haben den Koalitionsvertrag direkt nach einigen Keywords durchsucht:
Veranstalter: 0
Veranstaltung: 3x (1x Veranstaltungen des Bundes, 2x Sportgroßveranstaltungen)
Konzert: 0
Tournee: 0
Messe: 0
Selbständige: 3x (Selbständige und Statusfeststellung, Absicherung für Selbständige, Digitale Plattformen)
Soloselbständige: 2x (Soziale Lage in Kunst und Kultur, Corona-Finanzierung der Lebenshaltungskosten)
Werkverträge: 1
 
Die ISDV hat sich dafür eingesetzt, dass Selbständige, vor allem aber das Statusfeststellungsverfahren, im Koalitionsvertrag aufgenommen wird. Das ist uns gelungen.
Selbständige haben in diesem Zusammenhang einen eigenen Absatz bekommen. Mit vagen Formulierungen, aber darauf können wir aufbauend weiterarbeiten.
Nun muss Rechtssicherheit erreicht werden! Werkverträge werden als „notwendige Instrumente“ genannt. Dafür werden wir gemeinsam mit den Verbänden in der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbständigenverbände BAGSV weiterkämpfen.
Wir begrüßen sehr „dass Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung oberhalb
der Minijobgrenze nur noch strikt einkommensbezogen erhoben werden“. Dafür haben unsere Kollegen von VGSD, BDÜ und BDD lange gekämpft. Damit ist das Ende des fiktiven Einkommens eingeläutet. Chapeau!
Leider wird die Veranstaltungswirtschaft nicht explizit genannt. Das sollte uns aber nicht niederschlagen. Es spornt uns an, den bisher intensiven Dialog mit Nachdruck weiterzutreiben. Und mit dem Forum Veranstaltungswirtschaft sind wir dafür auf einem guten Weg.
Wie wir heute in einem Gespräch mit den Grünen bereits erfahren haben, ist das Interesse dieses Koalitionspartners vorhanden. Das ist sicher gut.
Jetzt geht es an die Detailbetrachtung und die Vorbereitung der ersten Fachgespräche, die sich bereits anbahnen.
 
#ISDV
#WirGemeinsamJetzt
#bagsv
Autor: Marcus Pohl
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

24.11.2021 - Endabrechnung der Neustarthilfe bis 31.12.21

Im Kooperations-Talk zwischen VGSD und ISDV bekommst Du viele Tipps und Hinweise dazu. Hier geht es zum Video:

 

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

18.11.2021 - IGVW Mitgliederversammlung und Vorstands-Neuwahlen

Gestern am 17.11.2021 fand die vierte Mitgliederversammlung der IGVW statt.

In großer Runde mit über 30 Teilnehmer*innen, trafen sich die Mitgliedsverbände und Mitgliedsinstitutionen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung online.

Nach einem umfangreichen Bericht des Vorstandes und des Geschäftsführers Sacha Ritter zu den Aktivitäten der IGVW und dem zugehörigen Kassenbericht, erfolgte unter Leitung von Dietmar Bläs die Vorstandswahl. Durch den Zuwachs an ordentlichen Mitgliedern wuchs nun auch der Vorstand an.

Der neue Vorstand der IGVW besteht aus:

Präsident Marcus Pohl (ISDV) 

Vizepräsident Helge Leinemann (VPLT) 

Schatzmeister Stefan Eschelbach (DBV) 

Vertreter der Fördermitglieder: Nicole Behr (IgPV) 

Mitglied im Vorstand Anja Engelking (EVVC) 

Mitglied im Vorstand Maria Kross (DTHG) 

Mitglied im Vorstand Silke Schulte (fwd:) 

Mitglied im Vorstand Jörg Gantenbein (svtb) 

 

Somit ist die IGVW wieder gut aufgestellt, um ihre Aufgaben zu erledigen.

Wir gratulieren allen neu- und wiedergewählten Vorständen.

#isdv #igvw #nxgen #100pro #AzubiWeb

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

16.11.2021 - Pressemitteilung: Existenzgefährdung bei erneutem Lockdown

Forum Veranstaltungswirtschaft warnt vor der Gefährdung von Existenzen.

Lest die Pressemitteilung des Forum Veranstaltungswirtschaft hier:

https://www.isdv.net/pressemitteilungen.html

#ISDV #WirGemeinsamJetzt

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

13.11.2021 - Kostenlose Mitgliedschaft im ISDV e.V.

Für Auszubildende und Studierende besteht eine kostenlose Mitgliedschaft im ISDV e.V.

Dem Verband ist es ein Anliegen, dass sich Azubis und Studierende schon während ihrer Lehrzeit über eine mögliche Selbständigkeit informieren können. So ist der Start als Einzelunternehmer nicht mit Unwissenheit und Stress verbunden.

Natürlich profitieren sie auch von den Deals der ISDV und dem breiten Angebot zu Themen der Branche.

https://www.isdv.net/mitglied_werden.html

Auszubildende bzw. Studierende sind den angeschlossenen Mitgliedern zugeordnet. Dies ist mit einem geeigneten Beleg nachzuweisen.

Satzung und Beitragsordnung: https://www.isdv.net/downloads.html

#ISDV #WirGemeinsamJetzt

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

02.11.2021 - Abrechnung Neustarthilfe

Für das erste Halbjahr kann die Endabrechnung der Neustarthilfe (1. Halbjahr 2021) durchgeführt werden.

Voraussetzung:

  1. Du hast einen Direktantrag (ohne Steuerberater) auf Neustarthilfe (Monate Januar bis Juni) gestellt.

  2. Du hast Geld ausgezahlt bekommen (Antrag wurde stattgegeben)

Unter dem Link:

https://direktantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/auth/realms/soloselbstaendig/protocol/openid-connect/auth?response_type=code&client_id=antrag-component&redirect_uri=https%3A%2F%2Fdirektantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de%2Fantrag%2Fsso%2Flogin&state=804df6e7-b9b1-4417-ba12-573a1fbd68db&login=true&scope=openid

kannst Du mit Deinem Elsterzertifikat die Abrechnung durchführen.

Vier Felder müssen ausgefüllt werden, analog zur Beantragung (tatsächlicher Umsatz, erhaltener Lohnersatz, Einkünfte aus abhängig Beschäftigung, Gesamtumsatz 2019) und die Einwilligungserklärung muss ausgefüllt werden (viele Häkchen).

Ob und wieviel Du zurückzahlen musst, sagt Dir das System sofort. Der Bescheid folgt dann auch noch.

Wenn Du dazu noch etwas mehr hören möchtest oder auch Deine Erfahrungen mitteilen magst, kannst Du Dich gerne am gemeinsamen Talk des ISDV und VGSD beteiligen.

Dieser Talk findet morgen, 02.11.21 von 16-17:00 Uhr auf der Plattform des VGSD statt.

Hier der Link zur Anmeldung:

https://www.vgsd.de/event-permalink/6310

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

27.10.2021 - ISDV vor Ort: LEaT con X 2021

Zweiter Tag auf der LEaT con X 2021. Gestern war schon gut mit vielen interessanten Gesprächen und neuen Mitgliedern. Heute hält Marcus einen Impulsvortrag zum Thema "Scheinselbständigkeit versus Human Resources - Management- und Beauftragungstrategien für die Veranstaltungswirtschaft".

Im Anschluss an die LEaT con X findet ab 19:00 Uhr im WilhelmsRock das offene Forum Hamburg statt. Beides gute Termine, um heute mit dabei zu sein.

#isdv

#wirgemeinsamjetzt

 

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

26.10.2021 - Offenes Forum Live in Hamburg

Es ist tatsächlich so weit:

Auf Einladung von Casi findet am 27.10.2021 das nächste Offene Forum Hamburg statt.

Ab 19:00 Uhr sind wir in WilhelmsRock zu Gast, direkt im Anschluss an die LEaT con X 2021.

 

Anfahrt: WilhelmsRock, Neuhöfer Str. 23, 21107 Hamburg

HVV:  Mit der S3 oder S31 nach Veddel, dann mit dem Bus 13 bis Veringstr. (Mitte).

 

Zugang erhalten alle Personen, die einen 3G-Nachweis beim Check-in vorlegen. 3G bedeutet:

Geimpfte, Genesene und Getestete.

Als geimpft gilt, wessen 2. Impfung (einmalige Impfung mit Johnson&Johnson) mind. 14 Tage her ist (Stichtag: 13.10.2021)

Als genesen gilt, wer das mittels PCT nachweisen kann. Der PCT muss mind. 28 Tage alt und nicht älter als 6 Monate sein. (Stichtag-Zeitraum: 27.04.21 – 29.09.2021).

Als getestet gilt, wer beim Zugang einen PCR-Test, Abstrichabnahme nicht älter 48 Stunden, oder einen offiziellen Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden vorweisen kann (Fotos vom Testergebnis werden nicht akzeptiert).

 

Kontaktdatenerfassung: Wir verwenden die Luca-App zur Kontakterfassung.

Maskenpflicht entfällt.

Hygienemaßmaßnahmen: Es stehen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Euch beim ersten realen Treffen nach gut 1,5 Jahren.

#isdv#wirgemeinsamjetzt

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

21.10.2021 - Bericht von der IGVW Vorstandssitzung

ISDV vor Ort

Am gestrigen Mittwoch, 20.10.21, fand eine 4,5 stündige Vorstandssitzung der IGVW statt. Der Geschäftsführer der IGVW, Sacha Ritter, berichtete über den Stand der Entwicklung verschiedener Standards of Quality (SQ) die in der Bearbeitung sind. So wird, neben vielen anderen, aktuell der SQQ2 Veranstaltungsrigging überarbeitet und der SQQ7 Berufsspezialist:in Ton finalisiert. Insgesamt gibt es 58 aktive Teams mit 238 ehrenamtlichen Mitwirkenden.

Ebenso waren die Ausbildungsoffensiven Next-Gen (www.nx-gen.de) und 100pro (www.100pro.org) Thema der Sitzung. Der aktuelle Fachkräftemangel und der Rückgang der Auszubildenden wird die Veranstaltungswirtschaft noch lange beschäftigen.

Am 17.11.21 findet die diesjährige Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen statt. Die ISDV wird sich weiterhin in der IGVW stark engagieren, da dieser Zusammenschluss von mittlerweile zwanzig Verbänden und Organisationen einen sehr wichtigen Beitrag zum Funktionieren unseres Wirtschaftszweiges beiträgt.

#isdv #wirgemeinsamjetzt #igvw

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

20.10.2021 - ifo-Klimaindex für Selbständige, Klein- und Kleinstunternehmen wird endlich aufgelegt.

 

Jimdo, Webseiten-Baukasten-Anbieter und Teilnehmer der BAGSV - Bundesarbeitsgemeinschaft Selbständigenverbände, zu der auch die ISDV gehört, hat es geschafft, mit dem ifo-Institut einen Klimaindex für Selbständige aufzulegen. Die von Jimdo zunächst selbst erhobenen Kennzahlen für Selbständige werden nun gemeinsam mit dem ifo-Institut ausgewertet. Das ist insofern für alle Selbständigen wichtig, weil dadurch die Aufmerksamkeit der Politik auch auf die Selbständigen gerichtet werden kann.

Lest hier den Bericht des Spiegel dazu:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ifo-index-bildet-bald-selbststaendige-ab-a-df7fe331-0a84-46f4-9840-56e115883e39

 

(Foto: Ifo-Umfragechef Klaus Wohlrabe, Jimdo-Gründer Matthias Henze, Quelle: Jimdo)

Autor: ISDV e.V.
0

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben ... sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar:

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbständigenverbände (BAGSV) macht unter Federführung des VGSD eine große Befragung über alle Branchen hinweg.

"Ein Jahr Corona-Krise aus Sicht der Selbstständigen"

Bitte teilt diese Umfrage und nehmt selbst daran teil. Die Ergebnisse helfen uns in politischen Gesprächen und bei der Darstellung der Situation der Selbständigen in Deutschland. Es werden keine Fragen zu Euren Umsätzen gestellt.

Bitte macht mit unter:

https://www.surveymonkey.de/r/M6RFZMY?source=isdv

Vielen Dank!

 

#WirGemeinsamJetzt