Corona

Corona-Hilfen

Wir haben auf dieser Seite, nach Bundesländern sortiert, die Zugangslinks zu Corona-Soforthilfen aufgelistet.

Wir möchten Euch bitten, folgendes zu beachten:

  1. Es handelt sich um Soforthilfen für Unternehmen, die sich auf Grund der Coronapandemie in Existenznot befinden, weil ihnen das Geld für die laufenden Betriebskosten der kommenden drei Monate fehlt.
  2. Diese Hilfen sind nicht dafür gedacht Umsatzausfälle wegen Absagen von Aufträgen zu kompensieren.
  3. Diese Hilfen sind nicht für Privatkosten gedacht.

Das heißt im Klartext:

Wer Guthaben auf Girokonten oder Sparbüchern hat, befindet sich nicht in einer Existenznotlage. Eine wirtschaftliche Existenznotlage ist dann der Fall, wenn kein ausreichendes Geld mehr zur Verfügung steht, um die laufenden Betriebskosten (geschäftliche Miete/Pacht/Abzahlung, Strom, Telefon/Internet, TV, Wasser, Versicherungen, Personal, welches sich nicht in Kurzarbeit befindet, Leasing, Finanzierung,…), die nicht auf null setzbar sind, zu bezahlen.
Für Mittel, die in angemessener Höhe für den eigenen, durchschnittlichen Lebensunterhalt benötigt werden, gibt es in den einzelnen Bundesländern unterschiedliche Regelungen. Bitte prüft das genau, um keinen finanziellen Nachteil zu erleiden.

All diejenigen, die keine Gewerberäume angemietet/finanziert haben und dennoch in eine Existenznotlage gekommen sind, beantragen ebenfalls die Soforthilfsmaßnahmen für die betrieblichen Kosten (Betriebsversicherungen, Fahrzeug- oder Geräteleasing, Homepage, .....).

In beiden Fällen (Gewerberaum ja/nein) gilt in Existenznot:
bezüglich privater Wohnungskosten und anderer Privatkosten wendet Euch bitte an die Arbeitsagentur vor Ort. Euch steht eine Aufstockung durch ALG II (Arbeitslosengeld 2) zu, um private Lebenskosten bezahlen zu können. Die Zugänge hierzu sind massiv vereinfacht worden. Rücklagen und Anlagen, die für die Altersvorsorge vorgesehen sind und bereits im letzten Jahr dafür geparkt/investiert wurden, sind unantastbar und brauchen nicht aufgelöst werden. 

Bitte habt im Hinterkopf, dass unrechtmäßig erworbene Soforthilfe zurückzahlbar sein kann. In Extremfällen können daraus auch rechtliche Folgen resultieren. Deshalb meldet Euch nicht einfach irgendwo an und kassiert, sondern betrachtet Eure Situation genau und entscheidet dann.

Gefühlt müssten wir alle Geld bekommen. Wir können schließlich unserer Arbeit nicht wie gewohnt nachgehen. Faktisch soll mit der Soforthilfe die Existenz gesichert werden. Ist diese nicht akut in Gefahr oder noch nicht in Gefahr, sollte man sich auch noch zurückhalten.
Eine spätere Anmeldung zu den Hilfssystemen ist aktuell bis 30.04.2020 möglich.

Hier nun die Links der einzelnen Hilsprogrammen der Bundesländer:

Baden-Württemberg

Update: Ab sofort dürfen 1.180€ für Privatausgaben verwendet werden (16.04.2020)

https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/

https://www.stuttgart.ihk24.de/coronavirus-informationen-unternehmen/corona-krise-soforthilfe-antrag--4741000

 

Bayern

https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

 

Berlin

https://www.ibb.de/de/foerderprogramme/corona-zuschuss.html

https://www.ibb.de/de/wirtschaftsfoerderung/themen/coronahilfe/corona-liquiditaets-engpaesse.html

 

Brandenburg

https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/soforthilfe-corona-brandenburg/

 

Bremen

https://www.bremen-innovativ.de/corona-info-ticker-fuer-unternehmen/

 

Hamburg

https://www.ifbhh.de/magazin/news/coronavirus-hilfen-fuer-unternehmen

https://www.hamburg.de/bwvi/medien/13707286/coronavirus-information-fuer-unternehmen/

 

Hessen

https://rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe

https://www.wibank.de/wibank/liquiditaetshilfe/liquiditaetshilfe-fuer-kleine-und-mittlere-unternehmen-in-hessen-521692

https://www.offenbach.ihk.de/coronavirus-unternehmen/finanzhilfen/

 

Nordrhein-Westfalen

Update: Ab sofort dürfen 2.000€ für Privatausgaben verwendet werden (12.05.2020)

https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner

https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

 

Mecklenburg-Vorpommern

https://www.lfi-mv.de/foerderungen/corona-soforthilfe/

Das Antragsformular kann vorab per E-Mail (soforthilfe@lfi-mv.de) übermittelt werden jedoch ist eine postalische Zusendung des Formulars zwingend erforderlich!

 

 

Niedersachsen

https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/informationen-zu-den-auswirkungen-des-coronavirus-185950.html

https://www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/Aktuelles/Corona-Informationen-und-Unterstützung-für-Unternehmen#Finanzen

 

Rheinland-Pfalz

https://isb.rlp.de/home/detailansicht/unterstuetzung-von-kmu-auch-in-krisenzeiten.html

 

Saarland

https://www.saarland.de/SID-2B4CF7BE-BD14EB8B/254842.htm

 

Sachsen

https://www.coronavirus.sachsen.de/unternehmen-arbeitgeber-und-arbeitnehmer-4136.html?_cp=%7B%22accordion-content-4479%22%3A%7B%220%22%3Atrue%7D%2C%22previousOpen%22%3A%7B%22group%22%3A%22accordion-content-4479%22%2C%22idx%22%3A0%7D%7D#a-4478

 

Sachsen-Anhalt

https://www.ib-sachsen-anhalt.de/coronavirus-informationen-fuer-unternehmen

 

Schleswig-Holstein

https://www.ihk-schleswig-holstein.de/news/startseite-old/coronavirus/finanzierungshilfen-4729362#titleInText0

 

Thüringen

https://aufbaubank.de/Foerderprogramme/Soforthilfe-Corona-2020#download

 

---------

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier gemachten Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Sie sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt worden.