Gesetzentwurf zur Änderung von Leih- und Werkverträgen als rechtswidrig kritisiert.

Neuer Ärger im Haus des Bundesministeriums für Arbeit (BMA). Der im Juni beschlossene Gesetzentwurf zur Änderung der Werkverträge und Leiharbeit liegt nun in den Ausschüssen des Bundestages zur Diskussion.

Die Stuttgarter Zeitung berichtet von der Stellungnahme des Bundesjustizministeriums, das diverse Rechtsbrechungen sieht.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.regierungsplaene-zur-leiharbeit-gesetzentwurf-als-verfassungswidrig-kritisiert.4f736429-f148-4ab6-85ba-19f9d2abd966.html